Deine Reise. Deine Erlebnisse. Dein Reisetagebuch.

Schreibe kostenlos einen Reiseblog über Urlaub, Auslandsaufenthalt oder Travel und Work. Lasse Eltern, Freunde und Bekannte an deinen Erlebnissen teilhaben.

  • Übersicht
    Übersicht Neuste Blogeinträge im Reiseblog
  • Regionen
    Regionen Suche Blogeinträge nach einer bestimmten Region
  • Schlagwörter
    Schlagwörter Suche nach bestimmten Reisezielen oder Schlagwörtern
  • Blogger
    Blogger Suche nach bestimmten Bloggern
  • Schreiben
    Blogeintrag erstellen Hier kannst du einen Blogeintrag erstellen und Fotos hinzufügen
Feed abonnieren Blogeinträge mit Schlagwort: Portugal

Veröffentlicht von am in Europa
Etappe 28 - Lissabon und Reise nach Newport News Nachdem ich jetzt wohlbehalten in den USA angekommen bin, noch eine kurze Rückschau auf die letzten Tage. Nachdem ich den Blog über die 27. Etappe veröffentlicht hatte, bin ich abends nach einer schönen Dusche erstmal Richtung Zentrum von Lissabon. Da ich etwas außerhalb untergekommen bin, bedeutete das, erstmal 10 Min.zu Fuß zur Metro und dann nochmal 10 Min. mit der Metro ins Zentrum. Auf dem Weg dorthin habe ich dann noch schnell mein Fahrrad abgegeben. Auftrag: Wartung aller wichtigen Teile und beim Verpacken will ich am nächsten Tag dabei sein. Erstens will ich wissen, was da verpackt wurde (bin ja schließlich dafür verantwortlich) und zweitens wie hat er das auseinander geschraubt (ich muss das ja nachher auch wieder zusammen schrauben). Auf dem Weg zur Metro fand ich dann auch noch einen Herrenfriseur, bei dem ich sofort dran kam. ...
Markiert in: Portugal
Aufrufe: 469

Veröffentlicht von am in Europa
Etappe 27 - Von Ericeira nach Lissabon Heute wieder ein kurzer Nachtrag zum gestrigen Zielort Ericeira - im übrigen ein Ort von dem ich bisher auch noch nie etwas gehört habe. Da die Unterkunft ungefähr 3 km entfernt von Stadt und Strand lag und meine Beine von der Tour gestern schon echt müde waren, hatte ich zunächst keine große Lust mehr mich auf den Weg zu machen, zumal ich für  die Rücktour wieder ungefähr 130 Höhenmeter bewältigen musste. Nach einem kleinen Plausch mit der Betreiberin, die mir freundlicherweise gestern nach meiner Ankunft (ohne spätere Berechnung) erstmal ein Bier, ein Croissant und einen Obstteller servierte, war ich dann doch interessiert an dem Ort. Es handelt sich dabei um eine absolute Surferhochburg. Die Wind und Wellenverhältnisse dort haben dazu geführt, dass die Strände hier schon seit langem als Austragungsort internationaler Wettbewerbe d...
Markiert in: Portugal
Aufrufe: 480

Veröffentlicht von am in Europa
Etappe 26 - Von Nazare nach Ericeira Heute kein Nachtrag zum gestrigen Zielort. Wetter war nicht besonders und so bin ich oben am Berg im Hotel geblieben. Also keine weiteren Infos von mir zu Nazare. Heute war ich nach gut 106 km und 1.128 Klettermetern am Zielort in Ericeira. Diese Daten zeigen schon, dass es heute eine recht sportliche Einheit war -aber der Reihe nach.   Ich startete gegen 8:30 Uhr bei einer Mischung aus Wolken und Hochnebel und angenehmen 18 Grad. Seite Gesternnachmittag war die Sonne hinter Wolken verschwunden, was das Radfahren ganz angenehm macht. Ein Problem bei diesen temperaturen und der feuchten Luft ist jedoch, dass die handgewaschenen Sachen nicht trocknen. So funktionierte ich mein Rad heute früh dann auch wieder in einen mobilen Wäschetrockner um.   Da die Streckenführung in dieser Gegend aufgrund des Geländeprofils und des Küste...
Markiert in: Portugal
Aufrufe: 434
0

Veröffentlicht von am in Europa
Etappe 25 - Von Figueira da Foz nach Nazare Hier noch der übliche Nachtrag zum gestrigen Zielort Figueira da Foz: Ich hatte gestern ein Zimmer mit einem außergewöhnlich schönen Ausblick auf den Yachthafen, wie das folgende Bild zeigt: Nachdem ich die Tagesroutine erledigt hatte, ging ich nur kurz um die Ecke und war an der Strandpromenade, wobei die Beschreibung hier etwas verfälscht. In der Tat lag die Promenade direkt am Strand, das Wasser war jedoch ähnlich wie bei manchen Stränden an der Nordsee einige hundert Meter entfernt. über den Strand führten lange Holzkonstruktionen runter zum Wasser. Die waren fest und mit einer netten Beleuchtung ausgestattet, so dass hier bei Flut eben auch kein Wasser ist. Etwa auf halber Strecke zum Wasser verlief ein Rad- und Wanderweg durch den Strand - das habe ich so auch noch nicht gesehen. In Erwartung des nahenden Sonnenuntergangs suchte ...
Markiert in: Portugal
Aufrufe: 640

Veröffentlicht von am in Europa
Etappe 24 - Von Aveiro nach Figueira da Foz Kurzer Nachtrag zu Aveiro: Eine sehr saubere und gepflegt erscheinende Stadt mit einem kleinen Altstadtkern, die von einem Kanal durchzogen wird, auf dem dann auch noch - ähnlich wie in Venedig - Gondeln fahren, nur sind die hier deutlich größer und fahren mit Motor. Direkt an diesem Kanal wurde ich dann auf laute Musik aufmerksam und glaubte an ein Livekonzert. Als ich mich näherte sah ich, dass es sich um eine Tanzveranstaltung in der Region handelte. Von einer Portugiesin, die portugiesisches Weissbier (???!!!) an einem Stand verkaufte, erfuhr ich, dass die Veranstaltung über insgesmt 4 Tage ging und jetzt die letzten Finalentscheidungen anstehen. Das Weissbier schmeckte auch nicht besonders, als sie meinen Gesichtsausdruck sah, wies sie darauf hin, dass das aus der Flasche auch erheblich besser schmeckt (glauben wir es mal - ich verzi...
Markiert in: Portugal
Aufrufe: 470

Veröffentlicht von am in Europa
Etappe 23 - Von Matosinhos nach Aveiro Nach gut 85 km war ich heute am Zielort Aveiro.   Durch ein noch schlafendes Porto (war ja schließlich Sonntagmorgen) ging es um kurz nach 8 los. Die Strecke führte mich heute bereits nach knapp einem km  wieder an die Promenade, an der schon viele Radfahrer, Läufer und Spaziergänger unterwegs waren. Angesichts der heute erwarteten Temperaturen von bis zu 35 Grad im Schatten hat es wohl viele bereits früh aus dem Haus getrieben. Nach kurzer Strecke war dann die Flußmündung des Rio Douro im Weg. Da es an der Mündung weder eine Brücke noch eine Fähre gab, mußte ich zunächstmal 5 km den Fluß hinauf nach Osten bis zu einer Brücke, auf der anderen Seite ging es dann die gleichen 5 km wieder zurück. Effizient war das nicht wirklich, aber so hatte ich sehr schöne Aussichten auf den Uferbereich von Porto. Hier ein paar Eindrücke: ...
Markiert in: Portugal
Aufrufe: 454